Unser Hilfsangebot in der Corona-Krise

Wir unterstützen Unternehmen dabei, der Corona-Krise aktiv zu begegnen. Dazu haben wir aktuell drei Angebote entwickelt und sind auch bei anderen Anliegen gerne für Sie da – sprechen Sie uns einfach an!

1. Blogartikel mit konkreten Tipps zur aktuellen Situation

Wir schreiben in unserem Blog eine Reihe von Artikeln, die zeigen, welche Möglichkeiten Unternehmer haben, um ihre Geschäfte zu stärken, weiterzuführen und handlungsfähig zu Kunden und Unternehmerin in lokalem Geschäftbleiben.
Hier die ersten Artikel:

 

Schauen Sie rein und lassen Sie sich inspirieren, was trotz aller Restriktionen möglich ist!
Wir bringen regelmäßig neue Artikel heraus.

2. Kostenlose Beratung und Unterstützung beim Umstellen des Geschäftsmodells

access-blur-colorful-238480 Das Bundesamt für Wirtschaft fördert Beratungen mit uns während der Corona-Krise zu 100%; für Ihr Unternehmen fallen bis zu einem Rechungswert von 4.000 € keine Kosten an!
Wir beraten und begleiten bei allen Themen rund um eine Verlagerung/Intensivierung ihrer Tätigkeiten in die Online-Welt. Dazu bieten wir Dienstleistungen wie die Entwicklung von Online-Marketing- und Social-Media-Strategien, Beratung zur aktiven Kommunikation mit Kunden online, Schulungen (nicht förderfähig) für Videokonferenztools wie Skype, Zoom oder Google Duo an – oder unterstützen Ihr Unternehmen ganz individuell nach Bedarf!
Unabhängig von der Förderung bieten wir jedem Unternehmen eine individuelle, kostenlose und konkrete Beratung per Telefon oder Videokonferenz an (ca. 1 Std.).

3. Leicht bedienbarer Profi-Webshop mit 67% Rabatt

Frau im Büro am ComputerWir haben ein Angebot für einen professionellen, einfach zu bedienenden und langfristig einsetzbaren Online-Shop zusammengestellt. Alle Informationen finden Sie unter https://meinladenonline.de; wir gewähren aktuell einen Nachlass von 67% auf den Normalpreis.
Unsere Vision ist es, damit vielen kleinen Unternehmen zu helfen „online zu gehen“ und so ihre Geschäfte trotz der Restriktionen fortzuführen. Eine solche Initiative könnte z.B. auch in der Lokalzeitung kommuniziert werden, damit Ihre Kunden weiterhin den Bedarf bei den kleinen, lokalen Unternehmen decken.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *